hegering-essen-dachs.jpg

Ferienpassaktion 2017

Halali aus dem Gartenschlauch (Quelle: Bericht der MT vom 23.08.2017)

Über 40 Kinder nehmen am Waldtag des Hegerings Essen teil

Über 40 Kinder hat der Vorsitzende des Essener Hegerings, Gerd Bröring, zu einem Nachmittag im Wald unter dem Motto "Natur und Wild(e) Tiere entdecken" begrüßt. Für die Sechs- bis Zehnjährigen hatten Jörg Wolters und sein Helferteam sechs Stationen vorbereitet. Schon bald klang das Geräusch von Hämmern durch die Forsten. Eifrig waren die Kinder dabei, Futterhäuschen und Jagdhörner zu basteln. Musiklehrer Josef Bruns zeigte den Kindern die Handhabung und Technik der aus Gartenschlauch und Trichter erstellten Jagdhörner, so dass schon nach kurzer Zeit Jagdsignale durch den Wald hallten.

Dr. Bernd Rump-Halenkamp ging mit den Gruppen auf die Spur nach Lebewesen im Waldboden, erzählte von Brut- und Setzzeiten und dem richtigen Verhalten im Wald, um die Tiere nicht zu stören. Anhand von Blättern und Zweigen entdeckten die Kinder zudem die richtigen Baumarten. Von einem Hochsitz konnten mit dem Feldstecher verschiedene Tier- und Vogelarten erkannt werden. Auf großes Interesse stießen die kleinen Frettchen. Anfangs noch zurückhaltend, wurden die Tiere dann mit Streicheleinheiten überschüttet.

Nachdem die Kinder die Waldgesetze richtig erkannt und angekreuzt hatten, gab es für alle Teilnehmer den "Kinder-Jagdschein". Der Nachmittag klang mit einem gemütlichen Grillen aus.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben